Crockpots Kaufratgeber

Crockpots gegen Slow-Cookers: Warum die Verwirrung?

Sowohl die Crockpots als auch die Slow-Cooker arbeiten mit elektrischer Energie und haben normalerweise drei Standardteile – einen keramischen Sockel, einen Glasdeckel und ein Heizelement -, die aber nicht identisch sind. Sie sehen, alle Crockpots sind Slow-Cooker, aber nicht alle Slow-Cooker sind Crockpots. Eigentlich ist der Begriff Crockpot ein Markenname, wie Band-Aids zu Verbänden sind.

Das Nummer eins Unterschied zwischen den beiden kocht, Wortspiel beabsichtigt, zu Wärmeverteilung . Slow-Cooker haben in der Regel ein Heizelement, das am Boden der Einheit läuft, während Crockpots mehrere Heizelemente an der Unterseite und an den Seiten haben.

Das mag kein großer Unterschied sein, aber wenn es darum geht, größere Fleischstücke langsam zu kochen, sind Crockpots der klare Gewinner Hitze gleichmäßig verteilen rund um das Fleisch herum, wodurch die Wahrscheinlichkeit von falsch zubereiteten Speisen, die zu lebensmittelbedingten Krankheiten führen können, verringert wird.

Obwohl Slow-Cooker keine zusätzlichen Heizelemente haben, bieten sie einen breiteren Bereich von Temperaturen, bei denen gekocht werden kann. Dies ist möglicherweise eine bessere Option für einige, aber sie erfordern in der Regel mehr Babysitten als Crockpots, um Verbrennungen und Verbrennungen zu verhindern.

Die Wissenschaft hinter Crockpots

Warum mögen die Menschen zartes Fleisch? Warum schmeckt es so viel besser, wenn es „vom Knochen fällt“?

Wir können diese Fragen nicht wirklich beantworten, aber unsere Vermutung ist, dass es mit dem fetten Fleisch zu tun hat; weil unsere Körper und Gehirne miteinander verbunden sind konsumiere Fett, um Energie zu erzeugen . Ganz zu schweigen von seiner großen für Haut und Haar Gesundheit. Außerdem, es schmeckt einfach so verdammt lecker .

Das bringt uns zu unserer nächsten Frage: Was macht Fleisch so saftig und zart?

Ob Sie es glauben oder nicht, es gibt ein echtes Wissenschaft hinter langsam kochendem Fleisch .

Einige Crockpot-Enthusiasten schwören auf und ab, dass das sengende Fleisch, bevor es in den Crockpot gelegt wird, entweder Ihre Mahlzeit macht oder bricht. Dieser Schritt ist nicht notwendig, aber absolut die Mühe wert. Warum das?

Brennendes Fleisch bei einer hohen Temperatur, eine Technik, die Browning genannt wird, alias die Maillard-Reaktion , karamellisiert die Oberfläche des Fleisches und kreiert all jene phänomenalen Aromen, die wir kennen und lieben; nicht zu vergessen, dieser Schritt tötet auch Bakterien. Aber wie wir schon sagten, ist dies nicht notwendig, wenn Sie auf langweiliges Essen sind.

Was hat das alles mit Crockpots zu tun? Hier kommt die Wissenschaft ins Spiel.

Bei 160 Grad beginnt Kollagen im Fleisch zu zerfallen, was eklig klingen mag, aber es baut tatsächlich noch mehr Aromen auf. Dies wird als kinetischer Prozess bezeichnet, oder Reaktionsrate in einem chemischen Prozess. Dies ist wo Temperatur und Länge der Kochzeit machen den Unterschied.

Um das Kollagen zu verflüssigen, muss die Kochzeit erhöht werden, während die Kochtemperatur verringert werden muss. Nicht nur das, sondern der Dampf, der im Crockpot erzeugt und gefangen wird, fügt dem Fleisch kontinuierlich Feuchtigkeit hinzu, wodurch das Risiko des Austrocknens stark verringert wird.

Jetzt verstehen Sie, warum sie auch Slow-Cooker genannt werden?

Darüber hinaus sind Crockpots ein großer Zeitsparer. In einer Welt, in der jeder immer so beschäftigt ist mit den Verantwortlichkeiten des Lebens, obwohl wir es damals leicht hatten im Vergleich zu unseren Vorfahren , Crockpots sind ein wirtschaftlicher Weg Achte darauf, dass Essen auf dem Tisch ist .

Unsere letzte Frage: Was ist nicht an ihnen zu lieben ?!

Die langsam gekochte Geschichte des Crock-Pot

Die ersten Crockpots, die den Konsumenten vorgestellt wurden, wurden ausschließlich aus Gründen der Bohnenherstellung hergestellt, daher der Vorname: der Naxon Beanery Allzweckkocher . Das war 1936.

Der ganze Kredit geht nach Chicago, Irving Naxon , führt die Naxon Utilities Corporation. Dieser Typ war eine ziemlich große Sache in seiner Zeit; manche sagen, er habe einen Vorläufer des modernen Faxgeräts erfunden, das wir heute noch benutzen.

1970 kaufte die Rival Company Irving heraus und brachte diese Geräte ein Jahr später unter dem Namen Crock-Pot auf den Markt. Rival veröffentlichte auch einige Crockpot Kochbücher, aber es war der inspirierende Autor von Mable Hoffmans „Geschirr Kochen“ im Jahr 1975, der mit Crockpot Cooking den Ball ins Rollen brachte.

Es half auch, dass zu dieser Zeit in der Mitte der 1970er Jahre mehr Frauen verließen den Haushalt arbeiten als je zuvor. Die beiden Ideen kamen schließlich Hand in Hand, und der Markt musste den Anforderungen nachkommen.

Seitdem haben sich Crockpot-Designs drastisch in effizientere High-Tech-Geräte gewandelt, aber das gleiche Konzept bleibt bestehen. Der Verkauf geht im Winter durch das Dach , wenn kalte Temperaturen Bilder eines heißen, langsam gekochten Essens heraufbeschwören, das nur darauf wartet, dass Sie Ihre Zähne darin versenken.

Crockpots Vergleichstabelle 2018

Platz 1 Beste Bewertung
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
45,90 EUR *

bei Amazon.de

124,99 EUR *

bei Amazon.de

99,99 EUR *

bei Amazon.de

15,49 EUR *

bei Amazon.de

*

bei Amazon.de

94,99 EUR *

bei Amazon.de

9,99 EUR *

bei Amazon.de

33,95 EUR *

bei Amazon.de

49,99 EUR *

bei Amazon.de

28,99 EUR *

bei Amazon.de

  • 3,5 l Fassungsvermögen für 2 bis 3 Personen
  • 3 Wärmestufen sowie Warmhaltefunktion
  • inklusive Benutzerhandbuch mit Tipps und Kochrezepten und 3...
  • 5,7 l Fassungsvermögen, für 6 Personen.
  • Anpassbare Garzeiten und digitaler Timer (20h).
  • Automatische Warmhaltefunktion
  • 5 l Fassungsvermögen,für 6 Personen
  • Zutaten könne vor dem Schongaren im Innentopf auf dem Herd...
  • Exklusive DuraCeramic-Beschichtung des Topfs macht diesen...
  • Herausgeber: Pubn Intl
  • Jason Allan
  • Kindle Edition
  • Englisch
  • 4,5 l Fassungsvermögen - ideal für 4 bis 5 Personen
  • Zutaten könne vor dem Schongaren im Innentopf auf dem Herd...
  • Exklusive, kratzfeste und leicht zu reinigende...
  • Gabriele Frankemölle
  • Herausgeber: Bassermann Verlag
  • Auflage Nr. 2 (20.11.2017)
  • Bereiten Sie in dem großzügigen 6,5 Liter Topf leckere...
  • 3 Temperatureinstellungen - niedrig, hoch und...
  • Außentopf aus robustem Edelstahl in Metallic Rot,...
  • 2,4 l Fassungsvermögen, perfekt für 2 Personen
  • Temperatureinstellungen "High" und "Low"
  • Warmhaltefunktion, damit Ihre Mahlzeit bereit ist, wenn Sie...
  • Bereiten Sie in dem großzügigen 3,5 Liter Topf leckere...
  • 3 Temperatureinstellungen - niedrig, hoch und...
  • Außentopf aus robustem Edelstahl, herausnehmbarer Innentopf...

Crockpots im Video

Die besten Crockpots Produkte

Die Produkte, die Sie in diesem Abschnitt finden, sind die am besten bewerteten.